Vylle-Ooney

Fantasy-Kampagne in den Reichen von Sydhron-Amergin

Stimmungsvolles Cover-Bild


Begriffsklärung:

Der Name der Spielwelt ist Amergin; er geht zurück auf eine Sagengestalt der Luneath - in manchen Sagen der Anführer der Lichtelfen und ein mächtiger Barde und Magier, in anderen ein Gott, der sein Leben, seine Quellessenz gab um daraus "Amergin" zu schaffen. Die Luneath nannten die Welt auch häufig Sydhron-Amergin: Amergin, die Heimat der Sihde. Dies verschliff sich später zu Syden-Amergin, bis die Menschen Syden fälschlicherweise durch die Himmelsrichtung Süden ersetzten. Shant ist der Name, den die Luneath ihrem Reich gaben, das fast die gesamte bekannte Welt umfasste. Aus diesem Grunde tauchen oft die verschiedenen Begriffe "Amergin", "Süden-Amergin" und "Shant" auf, gemeint ist jedoch stets dasselbe.
Mit dem "Großen Krieg" ist die Auseinandersetzung zwischen den Geisterlords und den Luneath gemeint.
Wann immer auf ein Meer verwiesen wird, egal welcher der vielen Namen, alte oder neue, für dieses verwendet werden, ist das beinahe-Binnenmeer gemeint, um welches die Länder von Shant liegen.



Der Spielleiter: Frank Uhrmann
Web-Design: Christoph Friederich


Zur Startseite